zum Inhalt

"Werde dich niemals vergessen": Maier trauert um Beckenbauer

Inhaltsverzeichnis

München (SID) - In einem emotionalen Brief hat die Torhüter-Ikone Sepp Maier Abschied von ihrem verstorbenen langjährigen Weggefährten Franz Beckenbauer genommen. "Ich werde Dich niemals vergessen - als Teamkollege, Sportsmann und vor allem als Mensch", schrieb der einstige Weltklasse-Schlussmann bei Sport1. Er bezeichnete Beckenbauer als "Lichtgestalt" und "Popstar", er werde "dem deutschen Fußball und mir wirklich sehr fehlen".

Mit Beckenbauer, der am Sonntag im Alter von 78 Jahren gestorben war, hatte Maier über Jahre zusammen bei Bayern München gespielt. Gemeinsam wurden sie unter anderem 1972 Europameister und zwei Jahre später Weltmeister im eigenen Land.

Maier hob neben der sportlichen auch die menschliche Seite hervor. "An Deiner Eleganz auf dem Platz kann sich jeder Fußballer eine Scheibe abschneiden". Dazu sei er "nie abgehoben", sondern "immer ein Mann des Volkes geblieben", schrieb der 79-Jährige.

Zudem habe Beckenbauer "Deutschland 2006 das Sommermärchen geschenkt und damit eine ganze Fußballnation glücklich gemacht und geeint", betonte Maier. Die WM und "diese vier unfassbaren Wochen werden immer mit Deinem Namen verbunden sein". Die nie ganz aufgeklärte "Sommermärchen-Affäre" sei Beckenbauer später "sehr nahe gegangen. Das tat mir in der Seele weh", schrieb Maier.


Foto: © IMAGO/Revierfoto/SID/IMAGO/Revierfoto

Kommentare

Aktuelles

Khedira: Kroos "ist kein Messi"

Khedira: Kroos "ist kein Messi"

Der Rio-Weltmeister begrüßt die Rückkehr seines früheren Mitspielers in die DFB-Auswahl, warnt aber vor überzogenen Erwartungen.