zum Inhalt

Trainer Conceicao verlässt Porto nach sieben Jahren

Der Coach könnte in der französischen Ligue 1 anheuern.

Inhaltsverzeichnis

Köln - Trainer Sergio Conceicao hat nach sieben Jahren seinen Vertrag beim 30-maligen portugiesischen Fußballmeister FC Porto aufgelöst. "Vielen Dank für so viele goldene Seiten, Herr Sergio Conceicao", schrieb der Klub auf X. Erst im April hatte der ehemalige Nationalspieler sein Arbeitspapier bis 2028 verlängert, machte nun aber von einem einseitigen Kündigungsrecht Gebrauch.

Der 49-Jährige trainierte den Verein seit 2017 und feierte in seiner Amtszeit drei Meisterschaften und vier Pokalsiege. Als mögliche nächste Station ist der französische Erstligist Olympique Marseille im Gespräch.

In der abgelaufenen Saison reichte es für Porto hinter den beiden ewigen Widersachern Benfica und Sporting Lissabon nur für Rang drei. In der Champions League war im Achtelfinale gegen den FC Arsenal im Elfmeterschießen Schluss. Insgesamt absolvierte der Klub 377 Pflichtspiele unter der Leitung des Portugiesen.


Foto: © AFP/SID/PATRICIA DE MELO MOREIRA

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül