zum Inhalt

Sky: Tottenham zieht Kaufoption bei Werner nicht

Werner war im Januar auf die Insel gewechselt, sein Vertrag bei RB Leipzig läuft noch bis 2026.

Inhaltsverzeichnis

Köln - Nationalspieler Timo Werner hat bei Tottenham Hotspur nach derzeitigem Stand wohl keine Zukunft. Wie Sky berichtet, wird der Klub aus der englischen Premier League die Kaufoption für die Leihgabe von Fußball-Bundesligist RB Leipzig nicht ziehen. Werner war im Januar auf die Insel gewechselt, sein Vertrag in Leipzig läuft noch bis 2026.

Die von den Klubs vereinbarte Ablösesumme soll bei 17 Millionen Euro liegen. Nach einer Oberschenkelverletzung, die er sich Ende April zugezogen hatte, war Werner in der abgelaufenen Saison nicht mehr für die Spurs zum Einsatz gekommen. In 13 Premier-League-Spielen erzielte der 28-Jährige zwei Tore für die Londoner.

Laut Sky verhandeln Leipzig und Tottenham darüber, ob ein Deal über den gebürtigen Stuttgarter auf einem anderen Wege zustande kommen könnte. Möglich soll dabei eine weitere Leihe sein. Werner gehört nicht zum deutschen EM-Aufgebot.


Foto: © AFP/SID/HENRY NICHOLLS

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül