zum Inhalt

Saarbrücker Ludwigspark kriegt Drainage und neuen Rasen

Der 1. FC Saarbrücken kann sich nach den Wetterkapriolen während seines Pokalmärchens auf ein runderneuertes Geläuf im Ludwigspark freuen.

Inhaltsverzeichnis

Saarbrücken - Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken kann sich nach den Wetterkapriolen während seines Pokalmärchens auf ein runderneuertes Geläuf im Ludwigspark freuen. Wie die Stadt Saarbrücken als Eigentümerin des Stadions mitteilte, sei für die Sommerpause der Einbau einer Drainage, einer Wärmedämmschicht sowie einer Rasenheizung geplant. Zudem werde das Grün ein weiteres Mal ausgetauscht. "Unser Ziel ist klar, den Rasen zum ersten Heimspiel der Saison fertig zu haben", sagte Stadtsprecher Thomas Blug.

Das angedachte DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach hatte ebenso wie zwei Ligaspiele abgesagt werden müssen, das Heimspiel gegen Dynamo Dresden wurde wegen des unter Wasser stehenden Rasens abgebrochen. Auch beim Nachholspiel gegen Gladbach sowie den Partien gegen Bayern, Frankfurt und Kaiserslautern präsentierte sich das Geläuf in bedenklichem Zustand. Wegen der fehlenden Drainage waren die Regenmassen im Ludwigspark nicht abgelaufen, der Platz musste zeitweise mit einer Plane geschützt werden.

Der Ludwigspark war im Zeitraum von 2015 bis 2021 runderneuert worden, die ursprünglich angedachten Kosten von 16 Millionen Euro verdreifachten sich fast. Auf den Einbau einer Drainage war hierbei verzichtet worden. Die kommende Drittligasaison startet am 2. August.


Foto: © FIRO/SID

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül