zum Inhalt

Ronaldo bestätigt: "Ohne Zweifel meine letzte EM"

Das Duell der Superstars im Viertelfinale gegen Kylian Mbappe könnte der letzte EURO-Auftritt des Portugiesen sein.

Inhaltsverzeichnis

Frankfurt am Main - Jedes EM-Spiel könnte ab sofort das letzte für Cristiano Ronaldo sein: Nach dem Einzug ins Viertelfinale hat der Superstar der Portugiesen bestätigt, dass es keine weitere EURO für ihn geben wird. "Es ist ohne Zweifel meine letzte EM", sagte der 39-Jährige im Anschluss an das 3:0 (0:0) nach Elfmeterschießen gegen Slowenien im portugiesischen Fernsehen.

Ronaldo ist der erste Profi, der bei sechs Europameisterschaften dabei war. Er hatte 2004 im eigenen Land, als Portugal erst im Finale 0:1 gegen Griechenland verloren hatte, sein EM-Debüt gegeben. Höhepunkt war der Titelgewinn 2016 in Frankreich. Ronaldo ist zudem EM-Rekordspieler (nun 29 Einsätze) und Rekordtorschütze (14 Tore).

Mit Blick auf das Viertelfinale am Freitag gegen die Franzosen um deren Superstar Kylian Mbappe in Hamburg (21.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) wurde Ronaldo martialisch. "Es wird ein sehr schwieriges Spiel. Sie sind einer der Favoriten auf den Titel", sagte Ronaldo: "Aber wir ziehen in den Krieg."


Foto: © AFP/SID/PATRICIA DE MELO MOREIRA

Kommentare

Aktuelles

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Der 1. FC Nürnberg um Trainer Miroslav Klose bastelt am Kader für die neue Saison - und kann sich auf einen erfahrenen Innenverteidiger freuen.