zum Inhalt

Nagelsmanns Kader-Poker: Undav kommt - und Toni Kroos?

Julian Nagelsmann deckt seine EM-Joker noch nicht auf.

Inhaltsverzeichnis

Paris - Julian Nagelsmann deckt seine EM-Joker noch nicht auf. "Ich bin sehr weit", sagte der Bundestrainer am Rande der Nations-League-Auslosung über sein Kader-Mosaik für die Heim-Europameisterschaft im Sommer, "aber lasst euch mal überraschen."

Mit dem Senkrechtstarter der vergangenen Wochen ist zumindest bei den März-Länderspielen gegen Frankreich in Lyon (23.3.) und gegen die Niederlande in Frankfurt/Main (26.3.) fest zu rechnen, das hatte DFB-Sportdirektor Rudi Völler schon vor der Zeremonie im Konferenzzentrum "Maison de la Mutualite" verraten: Deniz Undav vom VfB Stuttgart wird nominiert werden.

Doch wird es auch ein Comeback von Toni Kroos (Real Madrid) geben? Gerüchte über die Rückkehr des Weltmeisters von 2014 halten sich jedenfalls hartnäckig, Nagelsmann nannte dies zuletzt "einen interessanten Gedanken". Völler öffnete die Tür am Donnerstag ein Stückchen weiter: "Er ist immer noch ein Weltklassespieler, der zu Mächtigem fähig ist", sagte er.

Zwar drücke der Schuh im Mittelfeld "nicht ganz so extrem", betonte Völler: "Das ändert aber nichts daran, dass Toni sicher ein Thema werden kann." Letztlich aber sei Julian Nagelsmann zu fragen - und der deckt seine EM-Joker (noch) nicht auf.


Foto: © FIRO/SID

Kommentare

Aktuelles

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Der FC Bayern hat entschieden: Der Trainer muss am Saisonende aufhören. Doch es ist fraglich, ob Thomas Tuchel für die Champions League noch die nötige Autorität vor der Mannschaft ausstrahlt. Eine frühere Trennung ist nicht auszuschließen.