zum Inhalt

Nagelsmann verkündet EM-Kader am 16. Mai

Zehn Tage später beginnt dann die Vorbereitung für die deutsche Mannschaft.

Inhaltsverzeichnis

Frankfurt am Main - Bundestrainer Julian Nagelsmann wird seinen Kader für die Heim-EM am 16. Mai in Berlin verkünden. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Der 36-Jährige kann laut der Nachrichtenagentur AFP maximal 26 Spieler berufen. Offiziell ist der UEFA-Beschluss dazu aber noch nicht.

Nagelsmann hatte zuletzt durchblicken lassen, den Kader eher kleinhalten zu wollen. "Ich bin generell eher bei 23, ich kann aber alle Argumente auch für 26 verstehen", hatte er im April gesagt.

Zehn Tage nach der Nominierung wird das DFB-Team im Weimarer Land die Vorbereitung auf das Turnier vom 14. Juni bis 14. Juli aufnehmen. Dazu gehören auch die verbliebenen zwei Testspiele vor dem EM-Beginn für den letzten Feinschliff. Am 3. Juni steht in Nürnberg eine Partie gegen die Ukraine an, die Generalprobe steigt am 7. Juni in Mönchengladbach gegen Griechenland. Zuletzt hatte die DFB-Elf mit zwei Siegen in Frankreich (2:0) und gegen die Niederlande (2:1) Hoffnungen auf ein erfolgreiches Turnier geweckt.

Nagelsmann selbst betonte, sich das höchste Ziel zu setzen. "Wir treten an, um den Titel zu gewinnen", sagte der Bundestrainer in einem MagentaTV-Interview. Diesen Anspruch will er auch noch einmal seinen Spielern vermitteln: "Wenn du an einem Turnier teilnimmst, sollte die Grundidee sein, selbiges zu gewinnen. Das haben wir versprachlicht und werden das in den nächsten Wochen auch noch einmal verbildlichen."


Foto: © AFP/SID/Ronny Hartmann

Kommentare

Aktuelles

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Der 1. FC Nürnberg um Trainer Miroslav Klose bastelt am Kader für die neue Saison - und kann sich auf einen erfahrenen Innenverteidiger freuen.