zum Inhalt

Nach Krawallen Haftstrafen für fünf Ajax-Fans

Inhaltsverzeichnis

Amsterdam (SID) - Nach den Ausschreitungen beim niederländischen Fussball-Klassiker Ajax Amsterdam gegen Feyenoord Rotterdam am 24. September hat ein Schnellrichter in Amsterdam fünf Ajax-Fans zu 16 Tagen Gefängnis und zu Sozialdiensten zwischen 60 und 100 Stunden verurteilt. Ein Verdächtiger wurde freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte Gefängnisstrafen von mehreren Monaten beantragt.

Bisher hat die Polizei 15 Personen festgenommen, die an den Krawallen beteiligt gewesen sein sollen. Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, weitere Verhaftungen könnten folgen. Nach eigenen Angaben hat Ajax 32 Personen identifiziert und gegen diese Stadionverbote verhängt. Sie hatten unter anderem Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen.

Das Spiel war in der 55. Minute abgebrochen worden. Vor der Johan-Cruyff-Arena stürmten Ajax-Hooligans gewaltsam den Stadion-Haupteingang. Andere warfen mit Pflastersteinen nach der Polizei. Zwei Polizisten wurden dabei verletzt. Um die Ordnung wiederherzustellen, hatte die mobile Einsatzpolizei Tränengas einsetzen müssen.


Foto: © ANP/SID/OLAF KRAAK

Kommentare

Aktuelles

Schalke verpflichtet Emil Höjlund

Schalke verpflichtet Emil Höjlund

Der Stürmer stammt aus einer prominenten Fußball-Familie: Zwillingsbruder Oscar wechselte kürzlich in die Bundesliga, Bruder Rasmus spielt in England.