zum Inhalt

Münchner Hoffnungsschimmer: Neuer vor Rückkehr

Der Kapitän absolvierte am Sonntag wieder ein volles Torwarttraining auf dem Platz.

Inhaltsverzeichnis

München - Hoffnungsschimmer für den FC Bayern vor dem Champions-League-Kracher beim FC Arsenal: Kapitän Manuel Neuer hat am Sonntag laut Bild und Sky wieder ein volles Torwarttraining auf dem Platz absolviert. Der 38-Jährige dürfte damit im Viertelfinal-Hinspiel bei den Gunners am Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) im Tor des Rekordmeisters stehen.

Neuer hatte die Bundesliga-Spiele gegen Borussia Dortmund (0:2) und beim 1. FC Heidenheim (2:3) wegen einer Muskelverletzung verpasst, die er sich bei der Nationalmannschaft zugezogen hatte. Er wurde bei den Bayern von Sven Ulreich vertreten, der zumindest bei der Dortmunder Führung im Klassiker keine gute Figur machte.

Die Bayern hoffen nach Angaben von Sportvorstand Max Eberl auch auf eine rechtzeitige Rückkehr von Leroy Sane und Kingsley Coman. Ausfallen für Arsenal könnten neben den langzeitverletzten Sacha Boey und Bouna Sarr auch der erkrankte Aleksandar Pavlovic und der angeschlagene Noussair Mazraoui.


Foto: © AFP/SID/KIRILL KUDRYAVTSEV

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül