zum Inhalt

Müllers Fan-Appell: "Lasst uns ein positives Zeichen setzen"

Die Münchner Ikone sieht vor dem Start der Heim-EM "alles angerichtet für ein geiles Fußballfest".

Inhaltsverzeichnis

München - Fußball-Nationalspieler Thomas Müller hat vor dem Start der Heim-EM einen eindringlichen Appell an die deutschen Anhänger gerichtet. "Ich wünsche mir, dass wir uns als Gastgeber von unserer allerbesten Seite zeigen und die vielen Gäste mit offenen Armen und Herzen in Deutschland begrüßen. Es passiert genügend Mist in der Welt, lasst uns die EM nutzen, um ein positives Zeichen zu setzen. Vereint als Fußballfans und als Menschen", schrieb der 34-Jährige in seinem Newsletter.

Beim Start der Vorbereitung hatten 15.000 Fans in Jena ein öffentliches Training der DFB-Auswahl besucht. "Diese enorme Energie der Menschen zu spüren, pusht uns nochmal zusätzlich. Wenn das munter so weitergeht und wir auf dem Fußballplatz auch unseren Teil dazu beitragen, wird es das Fußballfest, das wir uns alle erträumen", betonte Müller.

Im Team spürt der Routinier vom FC Bayern, "dass sich jeder für das große Ziel Heim-EM völlig in den Dienst der Mannschaft stellt, ohne seine eigenen Stärken hintenanzustellen. Wir verstehen uns alle super und ich bin überzeugt, dass wir diese positive Energie auch mit in die Spiele nehmen werden."

Am 14. Juni startet die Mannschaft von Bundestrainer Julian Nagelsmann in München gegen Schottland in die EM. "Meiner Erfahrung nach", so Müller, "ist das Auftaktspiel in einem Turnier extrem wichtig. Natürlich ist der Druck groß, aber dafür sind wir alle Profis und lieben solche Herausforderungen. Es ist alles angerichtet für ein geiles Fußballfest."


Foto: © AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül