zum Inhalt

Medien: Guirassy reist aus Dortmund ab

Am Mittwoch hatte der BVB mitgeteilt, dass "eine Verletzung festgestellt" wurde, "die einer weiteren Abklärung bedarf".

Inhaltsverzeichnis

Dortmund - Mit Rucksack, Tasche und Rollkoffer machte sich Serhou Guirassy auf den Weg ins Flughafen-Terminal. Wie ein Video der Ruhr Nachrichten zeigt, ist der Topstürmer nach Problemen beim Medizincheck am Donnerstag wieder aus Dortmund abgereist. Sein Flieger geht wohl zurück nach Stuttgart.

Am Mittwoch hatte der BVB mitgeteilt, dass "eine Verletzung festgestellt" wurde, "die einer weiteren Abklärung bedarf". Weitere Informationen zu Art oder Schwere der Blessur gab es zunächst nicht. Der 28-jährige Guirassy hätte eigentlich einen Vierjahresvertrag unterschreiben sollen.

Wie es zwischen den Schwarz-Gelben und dem guineischen Nationalstürmer weitergeht, ist unklar. Dass Guirassy den VfB Stuttgart verlassen würde, hatten die Schwaben bereits am vergangenen Donnerstag bestätigt. Nach Sky-Informationen ist der Transfer, für den 18 Millionen Euro im Gespräch sind, weiterhin von beiden Seiten geplant.

Beim BVB würde Guirassy, 28-maliger Torschütze der vergangenen Saison, in Konkurrenz zum deutschen Nationalstürmer Niclas Füllkrug treten. Der EM-Teilnehmer war in der vergangenen Saison im Dortmunder Sturm gesetzt. Er hatte zwölf Bundesliga-Tore erzielt und acht weitere vorbereitet, bei der EM gelangen ihm zwei Jokertore.


Foto: © AFP/SID/THOMAS KIENZLE

Kommentare

Aktuelles

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Der 1. FC Nürnberg um Trainer Miroslav Klose bastelt am Kader für die neue Saison - und kann sich auf einen erfahrenen Innenverteidiger freuen.