zum Inhalt

Medien: Garcias Trainerstuhl bei Napoli wackelt

Inhaltsverzeichnis

Köln (SID) - Nach der 0:1-Niederlage gegen den toskanischen Klub FC Empoli wackelt offenbar der Trainerstuhl von Rudi Garcia beim italienischen Fußball-Meister SSC Neapel. Laut der Gazzetta dello Sport hat Klubchef Aurelio De Laurentiis bereits Kontakte zum kroatischen Trainer Igor Tudor aufgenommen, der Olympique Marseille, Hellas Verona und Udinese Calcio trainiert hat.

Dem 45-Jährigen soll ein Vertrag bis Juni 2025 winke. Als Alternative gilt auch der aus Neapel stammende Trainer Fabio Cannavaro.

De Laurentiis ist unzufrieden mit den bisherigen Leistungen des Titelverteidigers, der nach zwölf Spieltagen mit 21 Punkten auf Platz vier der Serie-A-Tabelle hinter Inter Mailand, Juventus Turin und AC Mailand gerutscht ist.

"Man kann nicht mehr so weitermachen", zitierte der Corriere dello Sport De Laurentiis, der um den Verbleib seines Vereins unter den Klubs, die sich für die Champions League qualifizieren können, zittert. Der Franzose Garcia hatte im Sommer Meistertrainer Luciano Spalletti ersetzt. Dieser ist jetzt Coach der italienischen Nationalmannschaft.


Foto: © AFP/SID/ALBERTO PIZZOLI

Kommentare

Aktuelles

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Der FC Bayern hat entschieden: Der Trainer muss am Saisonende aufhören. Doch es ist fraglich, ob Thomas Tuchel für die Champions League noch die nötige Autorität vor der Mannschaft ausstrahlt. Eine frühere Trennung ist nicht auszuschließen.