zum Inhalt

Leihe und neuer Vertrag: BVB gibt Reyna an Nottingham ab

Borussia Dortmund gibt Reservist Gio Reyna in die Premier League ab. Der BVB plant jedoch langfristig mit dem US-Profi.

Inhaltsverzeichnis

Dortmund - Borussia Dortmund gibt seinen US-Profi Gio Reyna unmittelbar vor der Schließung des Transferfensters an Nottingham Forest ab. Die Leihe bis Saisonende in die Premier League gab der BVB am Mittwochabend bekannt. Zudem verlängerten die Westfalen den Vertrag mit Reyna um ein Jahr bis Sommer 2026.

"Wir freuen uns, dass wir den Vertrag mit Gio vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängern konnten. Er ist ein Spieler, der enorme Fähigkeiten besitzt und in dem wir noch eine Menge Potenzial sehen", sagte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl: "Gio ist in den vergangenen Tagen mit dem Wunsch auf uns zugekommen, bis zum Saisonende für Nottingham Forest auflaufen zu dürfen."

Reyna (21) hat bei BVB-Trainer Edin Terzic in dieser Saison quasi keine Rolle gespielt, keiner seiner elf Liga-Einsätze ging über mehr als 45 Minuten. Reyna hat dabei weder ein Tor erzielt noch eines vorbereitet.

"Gio ist nicht ganz zufrieden mit seinen Einsatzzeiten, aber wir sind fest überzeugt von den Fähigkeiten, die Gio hat", sagte Terzic am Mittwoch. Daher ergebe eine Leihe Sinn, obwohl der BVB derzeit einige personelle Ausfälle zu beklagen hat.

Zudem hat der BVB zuletzt Jadon Sancho von Manchester United ausgeliehen, einen Spieler mit ganz ähnlichem Profil. Reynas Einsatzchancen waren damit weiter gesunken.


Foto: © AFP/AFP/UWE KRAFT

Kommentare

Aktuelles

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Der FC Bayern hat entschieden: Der Trainer muss am Saisonende aufhören. Doch es ist fraglich, ob Thomas Tuchel für die Champions League noch die nötige Autorität vor der Mannschaft ausstrahlt. Eine frühere Trennung ist nicht auszuschließen.