zum Inhalt

Für die "Tartan Army": Schottland will Geschichte schreiben

Mit einem Sieg gegen Ungarn winkt der erstmalige Einzug in das EM-Achtelfinale - und die Fortsetzung der schottischen Party in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Stuttgart - Die schottische Fußball-Nationalmannschaft will sich mit dem erstmaligen Einzug in ein EM-Achtelfinale in die Geschichtsbücher eintragen - und die euphorische Party der "Tartan Army" in Deutschland fortsetzen. "Es würde mir alles bedeuten", sagte Mittelfeldspieler John McGinn vor dem alles entscheidenden Gruppenspiel am Sonntag (21.00 Uhr/Magenta TV) in Stuttgart gegen Ungarn. Der eigene Anhang habe "seinen Job gemacht. Jetzt wollen wir ihnen weitere unvergessliche Momente schenken."

Die lautstarke und friedliche Unterstützung der Fans mache McGinn "stolz, Schotte zu sein". Seine Mannschaft will diese Liebe nun gegen die Ungarn zurückzahlen. Mit dem ersten EM-Sieg seit 28 Jahren winkt, wohl als Gruppendritter, das historische Achtelfinale. "Die Jungs sind alle aufgeregt. Hoffentlich wird einer von uns der Held", sagte der Spieler des englischen Erstligisten Aston Villa.

Beim 1:1 gegen die Schweiz zeigte sich Schottland im Vergleich zum 1:5-Debakel gegen Deutschland stark verbessert. "Wir haben alles gegeben", sagte McGinn: "Hoffentlich können wir das wiederholen. Wir haben noch viel Luft nach oben."

Nationaltrainer Steve Clarke wollte seinen Schützlingen vor dem Duell etwas Druck von den Schultern nehmen. "Wir wissen, dass wir gewinnen müssen", sagte der 60-Jährige: "Aber wir wollen die Veranstaltung etwas herunterspielen. Und lieber dafür sorgen, dass wir perfekt vorbereitet sind."


Foto: © AFP/SID/JAVIER SORIANO

Kommentare

Aktuelles

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Der 1. FC Nürnberg um Trainer Miroslav Klose bastelt am Kader für die neue Saison - und kann sich auf einen erfahrenen Innenverteidiger freuen.