zum Inhalt

FC Bayern mit "Notfall-Gedankenspiel" um Klose und Gerland?

Nach einem Medienbericht könnte das Duo bei einer vorzeitigen Ablösung von Thomas Tuchel die Münchner bis zum Saisonende übernehmen.

Inhaltsverzeichnis

München - Beim FC Bayern gibt es angeblich ein "Notfall-Gedankenspiel" für eine Ablösung von Trainer Thomas Tuchel noch vor dem Ende der Saison. Nach Informationen der Abendzeitung könnte bei einem "totalen Super-Gau" Miroslav Klose vorübergehend das Amt des Cheftrainers übernehmen. Dem Weltmeister von 2014, unter Hansi Flick bereits Co-Trainer bei den Münchnern, würde Hermann Gerland zur Seite gestellt.

Beim Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) wird Tuchel nach Aussagen von Sportvorstand Max Eberl und Sportdirektor Christoph Freund definitiv auf der Bank sitzen. Die Königsklasse ist die letzte Chance des deutschen Rekordmeisters, die erste Saison ohne Titel seit 2012 noch zu verhindern.

Nach einer Karriere als Spieler bei den Bayern trainierte Klose von 2018 bis 2020 die U17 der Münchner, in der Saison 2020/2021 gehörte er wie Gerland zum Stab von Flick. In der Saison 2022/2023 wurde er beim österreichischen Erstligisten SCR Altach vorzeitig entlassen. Der 69 Jahre alte Gerland unterstützt derzeit Antonio Di Salvo, Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft.


Foto: © www.imago-images.de/SID/Philippe Ruiz via www.imago-images.de

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül