zum Inhalt

Eintracht-Frauen heiß auf Schlüsselspiel in Lissabon

Inhaltsverzeichnis

Frankfurt am Main (SID) - Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt gehen mit reichlich Rückenwind in ihr erstes Schlüsselspiel gegen Benfica Lissabon. "Wir reisen mit viel Selbstbewusstsein und voller Vorfreude an", sagte Trainer Niko Arnautis vor der Champions-League-Partie am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) im Estadio da Luz.

In der Bundesliga befindet sich die SGE nach dem Sieg im Verfolgerduell am Sonntag gegen Hoffenheim (3:1) als Dritter auf Kurs. In der Gruppe A der Königsklasse liegen Frankfurt und Benfica nach zwei Spieltagen mit je drei Punkten gleichauf hinter Titelverteidiger FC Barcelona (6), der beide Klubs bezwungen hat. Nur die Gruppenersten und -zweiten ziehen ins Viertelfinale ein.

Portugals Meister sei ein "schwer zu bespielender Gegner", warnte Arnautis. Es gebe aber "auch ein paar Punkte in ihrem Spiel, bei denen wir sie verwundbar machen können". Das Ziel sei klar: "Wir wollen uns in diesem Spiel eine gute Ausgangslage schaffen, das Ziel ist es, den direkten Vergleich zu gewinnen. Dafür gilt es, in Lissabon den ersten Schritt zu machen."

Für ein Novum sorgt die Übertragung der Begegnung: Der Streaminganbieter DAZN zeigt das Spiel auch als Teil der Konferenz der Champions League der Männer.


Foto: © IMAGO/HMB-Media/SID/IMAGO/Joaquim Ferreira

Kommentare

Aktuelles

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Tuchel-Trennung im Sommer: Wie soll das gehen?

Der FC Bayern hat entschieden: Der Trainer muss am Saisonende aufhören. Doch es ist fraglich, ob Thomas Tuchel für die Champions League noch die nötige Autorität vor der Mannschaft ausstrahlt. Eine frühere Trennung ist nicht auszuschließen.