zum Inhalt

Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 19. April

Frankfurt und Augsburg kämpfen um Europa, die Eisbären um den Ausgleich im DEL-Finale - und die Formel-1-Fahrer um Positionen für den Sprint in China.

Inhaltsverzeichnis

Köln - Zum Auftakt des 30. Bundesligaspieltags empfängt Eintracht Frankfurt um 20.30 Uhr den FC Augsburg. Es geht um Platz sechs und damit um die Qualifikation für einen Europapokal, für Frankfurts Trainer Dino Toppmöller womöglich auch um seinen Job. Zumindest über das Saisonende hinaus ist seine Zukunft bei der Eintracht fraglich.

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven gehen mit einem 1:0-Vorsprung ins zweite Spiel der Finalserie, die Eisbären Berlin mit dem Heimvorteil. Um 19.30 Uhr treffen sich beide Klubs zum nächsten Duell zwischen dem Rekordchampion und dem Außenseiter. Vier Siege sind für den Titel in der Deutschen Eishockey Liga nötig.

Die Formel 1 kehrt nach China zurück. Zum Auftakt steht in Shanghai ein freies Training und der Sprint-Shootout um 9.30 Uhr MESZ auf dem Programm. Fünf Jahre war die Königsklasse des Motorsports nicht mehr in China zu Gast, die Fans hoffen daher auf Überraschungen, Favorit ist aber weiter Weltmeister Max Verstappen.


Foto: © AFP/SID/SASCHA SCHUERMANN

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül