zum Inhalt

DFB-Elf mit Kapitän Gündogan und Kimmich rechts

Inhaltsverzeichnis

Wolfsburg (SID) - Neuer Kapitän, neue Spielidee: Bundestrainer Hansi Flick setzt beim Wiedersehen mit Japan die angekündigten Veränderungen in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft um. Ilkay Gündogan trägt beim viermaligen Weltmeister am Abend (20.45 Uhr/RTL) in der ausverkauften Volkswagen-Arena in Wolfsburg die Kapitänsbinde, Joshua Kimmich wird von Flick aus dem defensiven Zentrum auf die Rechtsverteidiger-Position versetzt.

In Abwesenheit des verletzten Manuel Neuer steht Marc-Andre ter Stegen im Tor. In der Innenverteidigung rückt Niklas Süle an die Seite des Abwehrchefs Antonio Rüdiger, Nico Schlotterbeck komplettiert links die Viererkette. Emre Can und Gündogan bilden davor ein Duo, die offensive Dreierreihe besteht aus Leroy Sane, Florian Wirtz und Serge Gnabry. Kai Havertz stürmt.

Für Flick sind die Spiele gegen Japan und Frankreich (am Dienstag in Dortmund) zukunftsweisend. Der Bundestrainer sieht in der Aufstellung den Kern seiner Startelf für die Heim-EM im kommenden Jahr. - Die deutsche Elf gegen Japan:

ter Stegen - Kimmich, Süle, Rüdiger, Schlotterbeck - Can, Gündogan - Sane, Wirtz, Gnabry - Havertz. - Trainer: Flick


Foto: © FIRO/SID

Kommentare

Aktuelles

Schalke verpflichtet Emil Höjlund

Schalke verpflichtet Emil Höjlund

Der Stürmer stammt aus einer prominenten Fußball-Familie: Zwillingsbruder Oscar wechselte kürzlich in die Bundesliga, Bruder Rasmus spielt in England.