zum Inhalt

Der Betze bebt: Lautern siegt nach Hanslik-Doppelpack

Nach dem verdienten 4:1 gegen den 1. FC Magdeburg liegt der Pokalfinalist wieder vier Punkte vor dem Relegationsplatz.

Inhaltsverzeichnis

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat im Abstiegskrimi der 2. Fußball-Bundesliga dank Doppelpacker Daniel Hanslik ein Ausrufezeichen gesetzt. Nach dem klaren 4:1 (2:0) gegen den 1. FC Magdeburg liegt der Pokalfinalist wieder vier Punkte vor dem Relegationsplatz. Allerdings kann der SV Wehen Wiesbaden am Sonntag im Heimspiel gegen Holstein Kiel noch verkürzen.

Hanslik brachte den Betzenberg mit seinen Toren in der 15. und 20. Minute zum Beben, nach der Pause trafen Kenny Prince Redondo (57.) und Jan Elvedi (83.) zum höchsten Saisonsieg der Lauterer. Daniel Heber (79.) gelang das zwischenzeitliche 1:3.

Durch den zweiten Sieg in Folge zog das Team von Trainer Friedhelm Funkel an Eintracht Braunschweig vorbei und liegt nun auf Rang 14 - die beste Platzierung seit Ende Januar.

Vor 42.000 Fans zeigte der FCK von Beginn an, wer Herr im Haus ist. Hanslik, der erst in der Vorwoche beim Sieg gegen Holstein Kiel (3:1) sein erstes Saisontor erzielt hatte, traf erst mit links und dann mit rechts. Nach dem dritten Tor war alles klar, nach dem Anschlusstreffer des FCM hatten die Roten Teufel die sofortige Antwort parat.


Foto: © www.imago-images.de/SID/IMAGO/Frey-Pressebild/Deines

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül