zum Inhalt

Borre wechselt zum Saisonende nach Brasilien

Inhaltsverzeichnis

Frankfurt am Main (SID) - Angreifer Rafael Borre verlässt Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt "spätestens" zum Saisonende. Wie die Hessen mitteilten, wechselt der aktuell an Werder Bremen ausgeliehene Kolumbianer im Sommer nach Brasilien zu Internacional Porto Alegre und folgt damit seinem früheren Teamkollegen Lucas Alario.

Borre spielt seit Sommer 2023 auf Leihbasis an der Weser, zuletzt hatte es Spekulationen über ein vorzeitiges Ende des Leihgeschäfts gegeben. Dann könnte es ihn auch direkt nach Brasilien ziehen.

Nach Frankfurt war der 28-Jährige im Sommer 2021 vom argentinischen Topklub River Plate gewechselt. Dort gewann er im Sommer 2022 die Europa League, im Finale gegen die Glasgow Rangers erzielte er den Ausgleich und verwandelte den entscheidenden Elfmeter. "Rafael Borre bleibt für immer mit dem Europa-League-Sieg 2022 und damit als Teil der Eintracht-Geschichte verbunden", sagte SGE-Sportvorstand Markus Krösche.


Foto: © AFP/SID/JAVIER SORIANO

Kommentare

Aktuelles

Khedira: Kroos "ist kein Messi"

Khedira: Kroos "ist kein Messi"

Der Rio-Weltmeister begrüßt die Rückkehr seines früheren Mitspielers in die DFB-Auswahl, warnt aber vor überzogenen Erwartungen.