zum Inhalt

Bei Atletico: BVB bangt auch um Can

Dennoch will die Borussia wieder ihr strahlendes Champions-League-Gesicht zeigen.

Inhaltsverzeichnis

Madrid - Borussia Dortmund muss nach dem Ausfall von Stürmer Donyell Malen auch die Spielunfähigkeit seines Kapitäns Emre Can befürchten. "Er hat ein bisschen gekränkelt, daher haben wir ihn etwas geschont. Wir sind aber recht zuversichtlich, dass er zum Einsatz kommen kann. Wir werden sehen, wie sich das entwickelt", sagte Trainer Edin Terzic vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Atletico Madrid am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) im Estadio Metropolitano. Malen war wegen eines Infekts in Deutschland geblieben.

Der BVB geht mit großem Respekt in die beiden Duelle. "Sie haben eine neue Kunst des Verteidigens implementiert. Sie machen viele Dinge herausragend gut", sagte Terzic über den sehr unbequemen spanischen Tabellenvierten: "Sie wissen, was sie tun müssen, um die richtigen Ergebnisse zu erzielen. Was Diego Simeone hier aufgebaut hat, ist eine unglaubliche Reise."

Die brodelnde Atmosphäre im Estadio Metropolitano im Stadtteil San Blas sieht Terzic als "kleinen Vorteil" für Atletico an. Seine Mannschaft sei aber bereit, ihr "bestes Gesicht zu zeigen, wie wir das schon so oft getan haben diese Saison." Ein Halbfinal-Einzug würde dem BVB "sehr, sehr helfen" - unter anderem dabei, Stars zu halten.


Foto: © AFP/SID/UWE KRAFT

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül