zum Inhalt

Applaus und Euphorie: DFB-Frauen von Fans gefeiert

Rund 2000 Fans kamen zur öffentlichen Einheit in Düsseldorf.

Inhaltsverzeichnis

Düsseldorf - Stimmungsvoller Trainings-Auftakt: Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist bei der ersten öffentlichen Einheit der Olympia-Vorbereitung im Paul-Janes-Stadion in Düsseldorf von rund 2000 Fans gefeiert worden. "Das war echt mega mit so vielen Zuschauern, danke an die Fans", sagte Verteidigerin Bibiane Schulze Solano.

Mit zahlreichen schwarz-rot-goldenen Fahnen sowie großem Applaus und Standing Ovations wurde die Mannschaft von Bundestrainer Horst Hrubesch empfangen. Nach dem Training wurden Autogrammwünsche erfüllt, für Selfies gelächelt und kleine Bälle verteilt. "Man merkt, dass die Fans auch Bock auf Olympia und die nächsten beiden Spiele haben. Die fiebern genauso mit wie wir", sagte Mittelfeldspielerin Elisa Senß.

Lediglich das Fehlen von Alexandra Popp passte nicht ganz ins Stimmungsbild. Die 33 Jahre alte DFB-Kapitänin war zuvor wegen einer Fußreizung abgereist, wird beim zweiten EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich (16. Juli, 19.00 Uhr/ARD) wieder mitwirken. Auch Mittelfeldspielerin Sydney Lohmann fehlte wegen muskulärer Probleme vorerst.

In knapp zwei Wochen hebt der DFB-Tross dann am 21. Juli in Richtung Frankreich ab. Dort wartet die "Hammergruppe" B, in der der Deutschland auf den WM-Vierten Australien (25. Juli), Rekordsieger USA (28. Juli/beide Marseille) und Sambia (31. Juli/Saint-Etienne) trifft.


Foto: © IMAGO / Kirchner-Media/TH/SID/IMAGO/Kirchner-Media/TH

Kommentare

Aktuelles

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Transfer-Coup: Nürnberg holt Knoche

Der 1. FC Nürnberg um Trainer Miroslav Klose bastelt am Kader für die neue Saison - und kann sich auf einen erfahrenen Innenverteidiger freuen.