zum Inhalt

3. Liga: Dresden und Saarbrücken patzen im Aufstiegsrennen

Das Aufstiegsrennen bleibt nach unerwarteten Ergebnissen spannend.

Inhaltsverzeichnis

Köln - Der 1. FC Saarbrücken und Dynamo Dresden haben im Rennen um die Aufstiegsplätze der 3. Liga Punkte liegen gelassen. Nach einem 1:1 (0:1) der Saarbrücker bei 1860 München und einem 0:2 (0:0) von Dresden gegen Viktoria Köln rückt die Spitze der 3. Liga noch enger zusammen.

Ein frühes Tor von Stürmer Kai Brünker (9.) belohnte Saarbrücken für eine gute Anfangsphase. Durch den Platzverweis von Münchens Leroy Kwadwo, der als letzter Mann foulte, war Saarbrücken zudem kurz vor der Halbzeit in Überzahl (44.). Die Latte verhinderte eine frühe Vorentscheidung durch Luca Kerber (50.) - und Saarbrücken kassierte den bitteren Ausgleich: Tim Kloss bescherte 1860 per Kopfball das Unentschieden (84.).

Konkurrent Dynamo Dresden behält daher trotz der Niederlage gegen Köln vorerst den Relegationsplatz. Preußen Münster kann mit einem Sieg am Sonntag allerdings auf drei Punkte davonziehen.

Markus Anfangs Mannschaft tat sich im umkämpften Heimspiel sichtlich schwer. Köln nutzte seine Chancen durch Handle (57.) und Becker (80.) und ist nun 13 Punkte vor der Abstiegszone.


Foto: © www.imago-images.de/SID/IMAGO/Eibner-Pressefoto/Heike Feiner

Kommentare

Aktuelles

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Drei-Klassen-Gesellschaft

Die Personalpolitik des Bundestrainers wirft Fragen auf. Einigen Nationalspielern gibt er eine Stammplatz-Garantie, andere lässt er im Ungewissen - sogar seinen Kapitän Ilkay Gündogan. Dahinter steckt Kalkül