zum Inhalt

Souveräner Testsieg gegen Kanada: Japan weiter in Torlaune

Inhaltsverzeichnis

Köln (SID) - Nach ihren berauschenden Auftritten gegen Deutschland und die Türkei stürmt die japanische Fußball-Nationalmannschaft weiter von Sieg zu Sieg. Angeführt von Doppelpacker Ao Tanaka setzte sich das Team von Trainer Hajime Moriyasu im Test am Freitag gegen Kanada souverän mit 4:1 (3:0) durch und feierte den fünften Erfolg in Serie. Zuletzt hatte sich Japan in der Weltrangliste auf Platz 19 vorgeschoben.

Keine zwei Minuten waren in Niigata gespielt, da gingen die Gastgeber durch den Mittelfeldspieler von Zweitligist Fortuna Düsseldorfs in Führung, kurz vor dem Seitenwechsel besorgte Keito Nakamura (42.) den Pausenstand. Kanada hingegen erlebte eine erste Halbzeit zum Vergessen: Zunächst scheiterte Jonathan David (22.) vom Punkt, dann unterlief Bayern-Profi Alphonso Davies (39.) ein Eigentor. Nach Wiederanpfiff erhöhte Tanaka (49.) mit seinem sechsten Treffer im 22. Länderspiel, der eingewechselte David Hoilett (89.) betrieb lediglich Ergebniskosmetik.

Bereits in den vergangenen vier Testspielen hatten sich die Japaner in einen Torrausch gespielt. Gegen El Salvador (6:0), Peru (4:1), Deutschland (4:1) und die Türkei (4:2) traf der WM-Achtelfinalist fast nach Belieben - und hatte entscheidenden Anteil an den Entlassungen von Bundestrainer Hansi Flick und Türkei-Coach Stefan Kuntz.


Foto: © AFP/SID/STR

Kommentare

Aktuelles

Premier League generiert Rekordsumme durch neuen TV-Vertrag

Premier League generiert Rekordsumme durch neuen TV-Vertrag

London (SID) - Geldregen für Englands Spitzenklubs: Europas höchstdotierter TV-Vertrag spült den Premier-League-Vereinen im Fußball-Mutterland ab 2025 für vier Jahre eine Gesamtsumme von umgerechnet rund 7,8 Milliarden Euro oder 1,95 Milliarden Euro pro Saison in die Kassen. Durch den Deal nahe der Zwei-Milliarden-Euro-Schallmauer mit den Pay-TV-Sendern Sky Sports

DFB-Frauen: Vorsichtiges Lob für geplante CL-Reform

DFB-Frauen: Vorsichtiges Lob für geplante CL-Reform

Swansea (SID) - Die geplante Reform der Champions League der Frauen hat lobende, aber auch mahnende Worte aus dem Kreis der Fußball-Nationalmannschaft hervorgerufen. "Ich finde es auf der einen Seite gut, auf der anderen Seite muss man aufpassen, dass man nicht anfängt zu überlasten", sagte Interimsbundestrainer Horst Hrubesch am Montag

"Basta, es reicht": Regierung nach Fan-Tod für Reiseverbote

"Basta, es reicht": Regierung nach Fan-Tod für Reiseverbote

Paris (SID) - Als erste konkrete Reaktion auf den gewaltsamen Tod eines Fußball-Fans zeichnen sich in Frankreich Verschärfungen von Reiseverboten für Anhänger zu sogenannten Risikospielen auf fremden Plätzen ab. Entsprechende Pläne für eine kurzfristige Umsetzung deutete die französische Sportministerin Amelie Oudea-Castera zu Wochenbeginn an und erhielt dafür Unterstützung vom Ligaverbands-Chef

Dilemma: Schottinnen müssen für Olympia-Traum verlieren

Dilemma: Schottinnen müssen für Olympia-Traum verlieren

Köln (SID) - Schottlands Fußballerinnen stehen am Dienstag vor einem Dilemma: Für den eigenen Traum von Olympia muss das Team um Samantha Kerr vom deutschen Meister Bayern München sein Heimspiel gegen den ewigen Rivalen England wohl verlieren - und das am besten möglichst hoch. "Am Dienstag wird in Hampden alles