zum Inhalt

Hertha trennt sich von Torhüter Schwolow

Berlin (SID) - Fußball-Zweitligist Hertha BSC und Torhüter Alexander Schwolow gehen künftig getrennte Wege. Wie der Bundesliga-Absteiger am Mittwoch mitteilte, verständigten sich beide Seiten auf eine vorzeitige Auflösung des bis 2025 gültigen Vertrags. Schwolow war 2020 vom SC Freiburg nach Berlin gewechselt, schaffte es jedoch nie zur unumstrittenen Nummer eins. In der vergangenen Saison war der 31-Jährige an Schalke 04 ausgeliehen gewesen.

"Wir haben die Situation offen mit Alex besprochen und in den vergangenen Wochen gemeinsam versucht, eine Lösung zu finden. Dies ist uns nun gelungen", sagte Hertha-Sportdirektor Benjamin Weber. Schwolow selbst fügte an: "Natürlich hatte ich mir damals nach meinem Wechsel zu Hertha gewünscht, dass die Dinge sich anders entwickeln, aber es läuft nun mal im Leben nicht alles nach Plan. Das gilt es zu akzeptieren, Situationen anzunehmen und das Beste daraus zu machen."


Foto: © AFP/SID/JOHN MACDOUGALL

Kommentare

Aktuelles